Was sind Microgreens?

Viele von uns kennen die kleinen, jungen, essbaren Keimpflanzen bereits. Nur die Wenigsten wissen jedoch, wie gesund und hilfreich diese sein können. Bei den Microgreens handelt es sich um sogenannte Keimsprossen, die aufgrund ihrer kleinen Gestalt als "Microgreens" bezeichnet werden. Die Microgreens sind mittlerweile auch unter dem Namen Blattgrün oder Babygrün bekannt. Sie wachsen wie die anderen Gemüsesorten auch in der Erde. Für ihr Wachstum benötigen sie lediglich einen sonnigen Platz und ausreichend Wasser. Nach bereits 7 bis 14 Tagen können sie mit einer Größe von 3-8 cm geerntet und verzehrt werden.

Mittlerweile wird zwischen einer Vielzahl von unterschiedlichen Microgreens unterschieden. Jedes einzelne Microgreen begeistert durch eine individuelle Geschmackssorte. Der Geschmack ist viel intensiver als der von komplett ausgereiftem Gemüse. Die Microgreens sind somit nicht nur sehr gesund, sondern können deinem Lieblingsgericht auch eine ganz besondere Geschmacksnuance verleihen. Genau aus diesem Grund kommen die Microgreens in immer mehr Restaurants zum Einsatz. Dadurch wird die Attraktivität des angebotenen Menüs gesteigert und die Vielfalt der Geschmäcker erhöht. Der Anwendungsbereich der Microgreens ist genau so vielfältig wie deren Geschmacksrichtung. Sie können sowohl in Smoothies als auch bei Suppen, Salaten, Dressings und Brotaufstrichen zum Einsatz kommen.

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen